Expo Real bleibt wichtige Offline-Kommunikationsplattform für RLI Investors – und das ist auch gut so

Expo Real bleibt wichtige Offline-Kommunikationsplattform für RLI Investors – und das ist auch gut so

Die Monate September und Oktober sind für das Team von RLI Investors aufgrund des traditionellen Oktoberfestes und der anschließenden Expo Real mit am intensivsten jedes Jahr. Auf beiden Veranstaltungen steht der persönliche Kontakt mit Geschäftspartnern im Vordergrund – bei der einen liegt der Fokus mehr auf Geselligkeit und Unterhaltung, bei der anderen (zumindest tagsüber) mehr auf dem fachlichem Austausch und der Anbahnung neuer Transaktionen und Geschäftsbeziehungen.

So ging die 22. Expo Real nicht nur für den Veranstalter mit einer Besucherzahl von 46.000 erfolgreich zu Ende – auch für RLI Investors hat sich die wiederholte Teilnahme und Präsenz in Form eines Partnerstandes beim Stand der Stadt der München gelohnt: die Marke RLI Investors hat sich weiter als transaktionsstarker Partner positioniert, Partnerschaften wurden weiter gestärkt und neu angebahnt und Visitenkarten verteilt und eingesammelt.

Katrin Poos, Geschäftsführerin bei RLI Investors:
“Natürlich könnte man sich fragen, ob eine Messe im Online-Zeitalter noch zeitgemäß ist. Für uns ist der persönliche Kontakt nach wie vor sehr wichtig, und ich sehe nicht, dass sich das langfristig ändern wird. Wir freuen uns jedes Jahr, dass wir die Möglichkeit direkt vor unserer Haustür haben, uns innerhalb von drei Tagen offline auszutauschen – und noch dazu ohne größeren Reiseaufwand. Wann sonst ihm Jahr bietet sich eine solche Gelegenheit, alle Player der Immobilienbranche an einem Ort anzutreffen.“

Dass viele der gleichen Ansicht waren, war nicht nur an dem dichten Gedränge in den Gängen zu erkennen, sondern auch an den immer größeren und innovativeren Ständen und dem „Hallenzuwachs“ Nova³ in der Halle A3.

Kategorie: Rückblick und Veranstaltung.
Translation Priorities: Optional.